Freiwillige Feuerwehr Basedow

 


Jugend


Jun 6, 2015

 

 

Jugendwart
Mark Shortland

Lehmbarg 31
21483 Basedow
Tel.: 04153/55675

Die Jugendfeuerwehr Basedow

Wir schrieben das Jahr 1977, als Überlegungen aufkamen, wie schön wäre es doch, in Basedow eine Jugendfeuerwehr zur Nachwuchsförderung aufzubauen! Dann kam die große Frage: Wer soll denn die Jungen ausbilden und betreuen?“ Werner Schwenke, unser damaliger Wehrführer, wollte diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen. Er erkundigte sich, welche Voraussetzung zur Gründung einer Jugendfeuerwehr gegeben sein müssten. Dem Gemeinderat wurden diese Ergebnisse vorgetragen und der Gemeinderat stimmte dem Vorhaben zu. So wurde auf der Jahreshauptversammlung im Februar 1978 beschlossen: "Wir gründen eine Jugendfeuerwehr!"

 

 

Am 05.05.1978 war es dann soweit. 12 Jungen im Alter von 10 bis 15 Jahren waren bei der Gründung der Jugendfeuerwehr Basedow dabei. Das Ganze wurde zünftig im Dorf gefeiert. Der Kreisbrandmeister, der Kreisjugendfeuerwehrwart, der Amtswehrführer, der Feuerwehrmusikzug Lauenburg Süd und die Kameraden der Feuerwehr Basedow waren anwesend. Die Jugendfeuerwehr Basedow war die zwölfte im Kreis und die erste im Amt Lütau. Sie ist auch heute nach fast 40 Jahren (Stand 2016) immer noch die einzige im Amt und inzwischen allgemein als Quasi-Amts-Jugendfeuerwehr anerkannt. Und schon wartete die erste große Aufgabe auf die Jungen, das Amtswehrfest in Schnakenbek. Es blieben nur 3 Wochen Zeit, für die Schnelligkeitsübung zu üben.

 

 

Es wurde dreimal die Woche geübt. Auf dem Amtswehrfest in Schnakenbek konnte Werner mit seinen ”Jungs“ ein gutes Ergebnis präsentieren und der erste Pokal fand seinen Weg ins Regal. Danach wurde einmal in der Woche geübt. Diverse Veranstaltungen standen auf dem Plan: Bundeswettbewerb, Leistungsspange, Handballturnier, Schwimmwettkampf und natürlich Feuerwehrtechnik. Die meisten Veranstaltungen sind auch heute noch einmal im Jahr auf dem Programm.


Seit dem Jahr 1985 werden auch Mädchen in der JF ausgebildet, und seit 1995 auch Jugendliche aus anderen Dörfern des Amt Lütau.
In den ersten Jahren sind immer aktive Kameraden mit ihrem PKW eingesprungen, um die Jugendlichen nach auswärts zu transportieren. Ab 1981 stand ein gespendeter VW-Bus zur Verfügung, der nur 6 Jahre später  von einem neueren Bus abgelöst wurde – wieder vom gleichen Spender. Zum 20-jährigen Jubiläum wurde dann von der Gemeinde ein Ford Transit übergeben. Dieses Fahrzeug ist auch heute noch im Dienst und leistet die meisten Kilometer bei der Jugendfeuerwehr. Aber bei mittlerweile 25 Mädchen und Jungen müssen die Ausbilder zusätzlich private PKW einsetzen, um allen eine Mitfahrgelegenheit zu bieten. (Stand 2010)

 

In der JF Basedow wurden bis heute über 100 Jugendliche ausgebildet. Von diesen 100 sind heute noch 16 in der FF Basedow, dazu kommen noch etliche, die  über die Jahre in ihre eigene Dorf- bzw. Stadtwehr übergetreten sind, allesamt gut ausgebildete Feuerwehrleute und voll bei der Sache.
Nach fast 30 Jahren Jugendfeuerwehr haben die Jugendlichen 2007 zum ersten mal beim Landesentscheid im Bundeswettbewerb den 3. Platz errungen.
Zum Schluss noch ein Wort zu den Ausbildern. Es gehört viel Fingerspitzengefühl dazu, den Jugendlichen Theorie, Technik und vor allem den richtigen kameradschaftlichen Umgang miteinander zu vermitteln. Die Ausbilder opfern ihre eigene Zeit zusätzlich zum normalen Feuerwehrdienst.
Darum anerkennende Worte an Werner Schwenke, der die JF Basedow überhaupt erst möglich gemacht hat; an Erwin Kasch, der das Erreichte 25 Jahre lang weiterführte; an den ehemaligen JFW Heiko Soltau und alle stellvertretenden Jugendwarte und Ausbilder, die die JF zu dem gemacht haben, was sie heute ist.
Und auch an die Gemeinde, die die JF immer unterstützt.